www.niederembt.com





die Chronik von Niederembt 2. und 3. Dezember 2017
13. Niederembter Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt unterm Sternenzelt

Festliches Ambiente in Niederembt

Schon zur liebgewordenen Tradition ist der Weihnachtsmarkt in Niederembt geworden, der über die Grenzen des kleinen Ortes hinaus bekannt ist. "Seit unserem Umzug von der Kirchstraße hierher auf den Pfarrhof haben wir nur Vorteile feststellen können, und in diesem Jahr ist es besonders schön!" bekannte Ortsvorsteherin Sophia Schiffer. Sie bringt jedes Jahr die Verantwortlich der Ortsvereine, des Kindergartens und des Caritas Altenheimes St. Martinushaus an einen Tisch, um den Markt gemeinsam vorzubereiten und durchzuführen. Dazu sind viele Hände nötig, denn in Niederembt sind die Buden nur von Vereinen bestückt und Händler sind nicht zugelassen. "Von Niederembtern für Niederembter" ist die Devise, und so wird der gesamte Erlös des Marktes unter den teilnehmenden Ortsvereinen und Institutionen aufgeteilt. Die gesamt Organisation ringsherum, vom Aufbau der Buden, der Beleuchtung und Stromversorgung, der Beschilderung bis hin zum Tassenspülen liegt in der Hand der ehrenamtlichen Helfer. Neu im Kreis der Teilnehmer ist die Show-Tanzgruppe Finkelbach-Spirits. Die jungen Frauen boten selbst hergestellte Kosmetika, Gewürze und Ähnliches an, ein besonderer Gag: die selbstgenähten kleinen Schnullertäschchen. Die junge Truppe verstärkten die Riege der insgesamt 13 Orts-Vereine, des Kindergartens und des St. Martinushauses, die ein breites Angebot für die Besucher bereit hielten. Neben Adventkränzen und -gestecken waren Plätzchen, Liköre, Taschen, Holzfiguren, Gestricktes, Genähtes und viele Köstlichkeiten zu haben. Viele Kilo frisch gebrannte Mandeln wurden verzehrt, hunderte Portionen Zuckerwatte erfreute die Kinder, hungern brauchte auch niemand und Glühwein, Eierpunsch und alkoholfreier Fruchtpunsch sorgten für die nötige Wärme von innen, denn es war kalt an diesem Wochenende.

Bei der Eröffnung des Marktes am Samstagnachmittag sangen wieder die Kindergartenkinder und Bewohner des Altenheimes neue und altbekannte Weihnachtslieder und schmückten den Tannenbaum mit selbstgebastelten Sternen. Für ein buntes Programm sorgten das Martinus-Trio um Hein Trimmborn, der die Besucher auf dem Markt erfreute, ein Konzert des Kirchenchores Niederembt und des Blockflötenspielkreises lockte viele Besucher am Sonntagnachmittag in die Kirche und die Erzieherinnen der Kita St. Martinus führten zweimal ein Theaterstück auf, in dem Marion Spix in der Rolle des Weihnachtssterns entführt wurde.

Mit einer besonderen Idee überraschte Christoph Geuer von den Niederembter Schützen die Teilnehmer und Gäste: er hatte ein Lichterzelt besorgt, das den gesamten Markt überspannte und das bei einbrechender Dunkelheit zusammen mit dem Lichterschmuck der Buden und dem angestrahlten Kirchturm für eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre sorgte, die die Besucher lange ausharren ließ. "Wie bei Sterntaler" schwärmte eine kleine Besucherin.

Weitere Bilder unter www.an-sichts-sachen.de

(mos)

Rundblick Elsdorf, 8. Dezember 2017



















letzte Änderung: 26.02.2019 18:58:21. Niederembt.com © 2006 - 2019 Gregor und Teresa Neveling