www.niederembt.com





die Chronik von Niederembt 8. Februar 2014
KFD Karnevalssitzung in Niederembt

KFD Karnevalssitzung am 8. Februar 2014 in Niederembt

 ein Bild weiterletztes Bild
KFD Karnevalssitzung am 8. Februar 2014 in NiederembtBild im Viewer anzeigen
Bild 1 von 36
 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 
21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 
ein Bild weiterletztes Bild

Zauberhafte Sitzung der kfd Niederembt

Niederembt. Die kfd St. Martinus in Elsdorf-Niederembt bringt ihre Frauen-Karnevalssitzungen nur alle zwei Jahre auf die Bühne im Haus Töller. Umso sehnlicher wurden die drei Aufführungen am vergangenen Freitag, Samstag und Sonntag von den Akteuren und dem Publikum erwartet. Der Saal im Hause Töller faßt über 100 Plätze und war an den ersten beiden Tagen ausverkauft.

Durch die Sitzung führten die Präsidentinnen Monika Schüll und Hedi Waiblinger, die als Zauberinnen mit ihrem Zauberstab dem begeisterten Publikum die einzelnen Highlights auf die Bühne zaubern. Die Gäste aus Niederembt sahen wieder einmal eine bunte Mischung von Programmpunkten, da war für jeden etwas dabei und die Stimmung im Saal war bombig.

Die "Stief Mariechen" sorgten für Sketche und Zwiegespräche. Die „Wüstenblumen", eine orientalische Tanzgruppe und die Showtanzgruppe Finkelbach-Spirits steuerten mitreißende Tanznummern bei und der kfd-Nachwuchs, die „Golden Sisters" ebenfalls. Den Einstieg machten Karola Hoffmann und Adeltraut Meuser, die als „Männerversteherinnen" aus den Ehefrauen-Nähkästchen plauderten. Die Stief-Marieche steuerten zum Programm Sketche bei wie dem Englisch-Kölsch-Kurs und das Promi-Dinner, indem neben Bruce Darnell und Cindy aus Marzahn andere Größen des Showgeschäfts sich von Johann Lafer und Horst Lichter bekochen ließen. Das Esotherik-Zwiegespräch zwischen Monika Schlack und Marion Stroben führte das Publikum in die Geheimisse des Kartenlesens und der Chakra-Reparatur. Knaller war die sehr freie Interpretation des Märchens „Rotkäppchen", in dem die Oma bei Rotkäppchen Sprengstoff bestellte, der Jäger danebenschoss und der Wolf vom Trecker angefahren wurde, der Ausgang war entsprechend ungewohnt und überraschend. Im Toiletten-Sketch bewiest Klofrau Regina Holtz profunde Kenntnisse der Gewohnheiten von Männern aus verschiedenen Ländern angesichts des Pissoirs. Die „Stief Marieche" zeigten zum Schluss im abgedunkelten Saal einen Schwarzlicht-Tanz, in dem sie als Strichmännchen über die Bühne huschen.

Fotos: Gregor Neveling, weitere Bilder unter www.niederembt.com
(mos)

Rundblick Elsdorf vom 21. Februar 2014



letzte Änderung: 26.02.2019 18:58:21. Niederembt.com © 2006 - 2020 Gregor und Teresa Neveling