www.niederembt.com





die Chronik von Niederembt 26. und 27. November 2011
7. Weihnachtsmarkt in Niederembt

Weihnachtsmarkt in Niederembt am 26. und 27. November

 ein Bild weiterletztes Bild
7. Weihnachtsmarkt in Niederembt am 26. und 27. NovemberBild im Viewer anzeigen
Foto Monika Schüll www.an-sichts-sachen.de
Bild 1 von 59
 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 
21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 
41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 
ein Bild weiterletztes Bild

Weihnachtsmarkt in Niederembt am 26. und 27. November

Zum siebten Mal bereits stellten die Ortsvereine in Niederembt zusammen mit dem St.-Martinus-Haus, der katholischen öffentlichen Bücherei und der Kindertagesstätte einen Weihnachtsmarkt auf der Kirchstraße in Niederembt auf die Beine. Zahlreiche Buden und Zelte boten alles, was den Weihnachtsmarktbesucher erfreut: Reibekuchen, Gulaschsuppe, Waffel, Backfisch, Zuckerwatte, frisch gebrannte Mandeln, Bartäpfel, Glühwein und Eierpunsch. Auch das historische Karussell war wieder dabei. Im Kindergarten war Mitmachbasteln im Angebot und die Bücherei ludt zu einer Buchausstellung ein. Auch hübsche und ausgefallene Geschenke konnte man an den Buden erstehen, zum Beispiel hatten die Jungschützen wieder fleißig Laubsäge-Arbeiten hergestellt und bunt bemalt, die Messdiener hatten Winterfutter-Anhänger für die Vögel gebastelt, die Frauengemeinschaft Adventgestecke und Adventkränze. Die Bewohner des St.-Martinus-Hauses hatten gemeinsam wochenlang an einem Advent-Kalender der besonderen Art gearbeitet: dem „Heiligen Strohsack", außerdem boten sie ein Kochbuch an mit Rezepten, die die Bewohner beigesteuert hatten und Fotos, wie diese im St.-Martinus-Haus von den Bewohnern nachgekocht wurden. Zur Unterhaltung der Gäste trugen die kleinen Sänger des Kindergartens bei, die den Markt eröffneten, der Blockflötenspielkreis Martinuspfeifen und am Samstagabend sang der Shanty-Chor aus Bedburg Seemannsweihnachtslieder. Am Sonntag taten sich dann Kinder und Senioren aus dem St.-Martinus-Haus zusammen und sangen Advent- und Weihnachtslieder und gegen Abend spielte die Band um Hein Trimmborn Stimmungsvolles passend zur Jahreszeit. Den Abschluss bildete ein Bläsercorps. Bei insgesamt leidlich gutem Wetter war der Markt gut besucht, vor allem in den Abendstunden drängten sich viele Menschen nicht nur aus Niederembt vor den Buden und an den Ständen mit Heißgetränken. Zum ersten Mal wurden diese in diesem Jahr nicht in Papp- oder Plastik-Bechern ausgeschenkt, sondern in Porzellan-Tassen. Die Ortsgruppe der Sielmanns Naturranger hatte ein Spülmobil ausgeliehen und versorgte alle Buden immer wieder mit frisch gespülten Weihnachtstassen. Das freute die Besucher: „So schmeckt der Glühwein gleich viel besser!" und die Umwelt freut es sicher auch. Weitere Bilder unter www.an-sichts-sachen.de

(mos)

Rundblick Elsdorf vom 02.12.2011



letzte Änderung: 26.02.2019 18:58:21. Niederembt.com © 2006 - 2022 Gregor und Teresa Neveling