www.niederembt.com





die Chronik von Niederembt 29. Oktober 2011
Gasalarm in Niederembt

Gasalarm in Niederembt

Am späten Samstagnachmittag ging bei der Rettungsleitstelle ein Notruf ein, in dem ein Anrufer Gasaustritt in einem benachbarten Wohnhaus auf der Hochstraße in Niederembt meldete. „Der 12-jährige Sohn war allein zu Hause und rief mich an, dass er Gasgeruch bemerkt hätte!" berichtete er. Der Handwerker ist daraufhin sofort ins Nachbarhaus geeilt, da er sich im Haus gut auskennt, hatte er keine Mühe, der Hauptgashahn zu finden und abzusperren. Dann öffnete er Fenster und Türen und alarmierte die Feuerwehr. Wenige Minuten später waren zahlreiche Rettungskräfte an der Einsatzstelle, die Hochstraße wurde gesperrt. Es kamen die Einsatzkräfte der Messeinheit der Feuerwehr aus Kirchherten zur Einsatzstelle, Feuerwehren aus Niederembt, Elsdorf, Oberembt und Tollhausen sorgen für vorsorgenden Brandschutz, denn es war zunächst unklar, ob weiter Gas austritt. Ein Trupp Feuerwehrmänner ging unter Atemschutz in das Gebäude und prüfte auf verbliebenes oder weiter ausströmendes Gas. „Kurzzeitig bestand Explosionsgefahr" ließ Einsatzleiter Bandinspektor Hans Peter Brand wissen „und damit natürlich auch akute Brandgefahr." Der Energieversorger RWE wurde alarmiert und ein Mitarbeiter stellte einen Defekt an der Gasleitung fest, der aus noch ungeklärter Ursache entstanden war. Er stellte sicher, dass kein Gas mehr austritt. Das Gebäude wurde versiegelt, die Polizei ermittelt. Es waren 12 Fahrzeuge im Einsatz und 33 Rettungskräfte.

(mos)

Rundblick Elsdorf vom 4.11.2011



letzte Änderung: 26.02.2019 18:58:21. Niederembt.com © 2006 - 2019 Gregor und Teresa Neveling