17. August 2013
Inline-Skater nutzten das "schwarze Eis"

Inline-Skater nutzten das "schwarze Eis"

Ein Rausch des Gleitens

Am vergangenen Samstag staunten die Passanten entlang der Landstraße Oberembt-Niederembt nicht schlecht, als gegen Mittag eine Karawane von über 400 Inline-Skatern durch die Orte rollte. Die NRW-Inline-Tour führte die Sportler innerhalb von drei Tagen von Düsseldorf über Köln nach Euskirchen und damit am Samstag auch über Elsdorfer Stadtgebiet. Mit zahlreichen Begleitfahrzeugen, Krankenwagen und Polizei auf Motorräder legten die Skater an drei Tagen über 200 Kilometer zurück.


Foto Monika Schüll www.an-sichts-sachen.de

Minutenlang wurden in den Ortschaften Kreuzungen gesperrt, fuhren PKWs rechts ran, um den mit atemberaubender Geschwindigkeit dahin rollenden Zug vorbeizulassen. Besonders gefreut hatten die Skater sich auf das „black Ice" des Speedways, auf den die Gruppe in Bergheim-Glesch abbog. „Kreuzungsfrei und mit hervorragend zum Skaten geeigneten Oberfläche!" lobten Sportler und Veranstalter. „Die Inline-Tour ist kein Rennen, sondern soll den Teilnehmern ein einzigartiges gemeinsames Erlebnis bieten. Innerhalb der Ortschaften fahren wir ein gemäßigtes Tempo, außerhalb dafür etwas zügiger, insgesamt eine gute Mischung" war von den Veranstaltern zu hören. Freizeitsportler jeden Alters waren in Gruppen aufgeteilt, die jeweils von einem Gruppenleiter angeführt wurden. Einzelne Gruppen hatten sich zu Reihen zusammengeschlossen, in dem sie sich an Gürtel des Vordermannes festhielten und geschickt den Windschatten nutzen. "Es ist ein Rausch des Gleitens!" schwärmte eine Teilnehmerin, "und gemeinsam mit Gleichgesinnten unterwegs sein, ist ein tolles Erlebnis!" Entlang dem Grubenrand erreichte der Zug gegen Mittag das Forum:terra nova, wo eine Mittagsrast vorgesehen war. Von hier aus warfen die Skater auch einen Blick in den Tagbau und fuhren dann weiter nach Köln, wo im Schwimmbad des Lentparks der zweite Tag ausklang. Am Sonntag zog die Karawane weiter nach Euskirchen, das nach insgesamt 247 Kilometern erreicht wurde. (mos)

Rundblick Elsdorf vom 23. August 2013